Archiv für die Kategorie ‘kostenlos’


Mittwoch, 06. April 2011

Die Firma Euroweb mit dem Angebot der kostenlosen Homepage hat heute über die Nachfrage eines meiner Kunden wieder einmal meinen Weg gekreuzt. Aus juristischen Gründen bitte ich Sie als Leser sich einfach selbst ein Bild zu machen, bevor Sie irgendetwas unterschreiben. Einfach mal bei Google recherchieren und vor allem hellhörig werden bei folgendem Angebot, egal wie die aktuell gültige Firmenbezeichnung lautet:

  • Ihnen wird eine kostenlose Homepage, Unternehmensvideo u.ä. angeboten, z.B. als Referenzkunde
  • Es gibt einen Vertreterbesuch vor Ort oder auch die telefonische Variante (bei Selbständigen sind auch mündliche Verträge gültig und können nicht wie bei Verbrauchern widerrufen werden!)
  • drängen auf Ihre Unterschrift unter einen Vertrag

Immer wenn etwas kostenlos angeboten wird solle man sehr skeptisch sein. In der Rolle als Verbraucher schenken Sie demjenigen, der Ihnen sagt Sie hätten ein Auto gewonnen normal keinen Glauben – viele Selbstständige glauben aber treudoof daran, dass man Ihnen eine kostenlose Homepage schenkt.

Faustregel: Was nix kostet is nix!

Ihr

Alexander Zotz

Abgelegt in Allgemein, kostenlos, rechtliches, regionales marketing, tipps | 3 Kommentare »


Mittwoch, 16. Juni 2010

Haben Sie sich schonmal gefragt, wer sich eigentlich für die technische Programmierung interessiert, die hinter jeder Homepage steckt? Ihnen fällt niemand ein? Ich sag es Ihnen: Google und alle anderen Suchmaschinen haben ein großes Interesse daran, dass hier gute Arbeit geleistet wird. Warum? Weil hier der Unterschied zwischen der Qualität der einzelnen Websites deutlich wird – auch wenn sie wahrscheinlich rein optisch allesamt “gut” aussehen. Vergleichen Sie es mit einem Gebrauchtwagen, der optisch sehr gut aussieht aber vielleicht nur oberflächlich bearbeitet worden ist und eigentlich Schrott. Wenn es im Rahmen des Ranking bei Google darum geht, wer “oben” steht, haben Seiten die einen sog. validen Quellcode haben meist die Nase vorn.

Wie erkennt man nun aber ob die eigene Website einen sauberen Quellcode aufweist? Ganz einfach, das weltweite Konsortium genannt W3C, dass sich mit der Programmierung für das Internet beschäftigt, bietet ein kostenloses Tool zum Check und vor allem zur Anzeige von Fehlern auf der eigenen Homepage. Den sog. W3C Validator finden Sie hier, alles was Sie tun müssen ist die URL der Seite einzugeben, die Sie prüfen lassen möchten. Dann sehen sie entweder eine grüne Meldung oder aber eine rote Meldung nebst den Fehlern, die bei der Programmierung gemacht wurden. Diese gilt es im Falle eines Falles so lange zu beheben,  bis Ihnen der Validator “grünes” Licht gibt.

Nutzen Sie dieses Tool intensiv, um die Qualität Ihres Programmieres zu testen und bestehen Sie auf fehlerfreier Arbeit ggf. Nacharbeit. Ich nutze das Tool übrigens auch gern, wenn meine Kunden von mir ein Angebot eines externen Suchmaschinenoptimierers prüfen lassen wollen. Lassen Sie einfach dessen eigene Homepage überprüfen und sehen sich das Ergebnis an. Sollten hier schon Fehler vorhanden sein – wohlgemerkt auf der Homepage des  Suchmaschinenoptimierer höchst selbst bzw. seinen Referenzen – können Sie sich die Qualität der Arbeit, die er für Sie leisten möchte, an einer Hand ausrechnen! :-)

Valider Quellcode – dann klappt’s auch mit Google!

Alexander Zotz

Abgelegt in google, kostenlos, online marketing, seo, tipps, webdesign | Keine Kommentare »


Mittwoch, 19. Mai 2010

Der Qualitätsfaktor bei Google Adwords

Kennen Sie den Qualitätsfaktor bei Google Adwords? Nein?! Dann sind wir schon beim ersten Stolperstein in Adwords, denn der Qualitätsfaktor entscheidet darüber, wieviel Budget Sie in die Hand nehmen müssen um auf die Summe von X Klicks zu kommen. Google ist sich in diesem Punkt leider selbst der nächste und zeigt den Qualitätsfaktor in der normalen Ansicht gar nicht an (!!!), dieser muß separat angehakt werden um sichtbar zu sein.

Anhand dieses Faktors gewichtet Google die von Ihnen ausgewählten Keywords in einer Skala von 0-10 wobei 0 bedeutet dass das Keyword überhaupt nicht relevant (aus Google Sicht) für Sie ist und auf der anderen Seite ein Keyword mit Faktor 10 nicht mehr besser, treffender sein könnte. Pauschal kann gesagt werden, alles was sich im Rahmen von 5-7 bewegt ist ein Keyword das beibehalten werden kann, den Rest bitte durch passendere Keywords ersetzen.

Welchen Einfluss hat der Qualitätsfaktor bei Google Adwords auf das Ranking der Anzeigen?

Antwort: Er ist der größte Hebel, den es im System Adwords gibt! Das bedeutet dass man entweder auf hohe Qualität (=Passgenauigkeit) der Keywords achtet, oder aber tiefer in die Tasche greifen muss, um die gleiche Position bei den Anzeigen zu erzielen. Auf diese Weise zahlt ein Konkurrent, der bei gleichen Keywords einen Qualitätsfaktor von sagen wir 7 erzielt ein gutes Stück weniger als Sie selbst z.B. mit einem Qualitätsfaktor von nur 5. Hierdurch lassen sich meiner Erfahrung nach 30-50% des Gesamtbudgets einsparen – bei gleicher oder sogar besserer Position in der Rangfolge der Anzeigen.

Optimieren läßt sich der Qualitätsfaktor durch regelmäßige Arbeit am Konto, z.B. Verbesserung von Anzeigentexten, regelmäßiges Aussieben von Keywords und ggf. sogar Optimierung der jeweiligen Zielseite. Neben dem Qualitätsfaktor, der sich auf einzelne Keywords bezieht, gibt es auch einen den man nicht einsehen, sondern nur erahnen kann. Den Qualitätsfaktor des gesamten Kontos. Hier fließen übergeordnet eine Menge Faktoren ein, kurz gesagt steht ein Konto dass regelmäßig gepflegt wird besser da als eines, das vor sich hin gammelt. Auch hier zahlt sich die Arbeit, die man in das Konto steckt wieder in barer Münze aus und wird von Google durch niedrigere Klickpreise belohnt.

Also machen Sie sich selbst an die Arbeit um Google nicht mehr Geld hinterher zu werfen als unbedingt nötig – oder beauftragen Sie einen Experten mit Optimierung & laufender Pflege Ihres Adwords Accounts – es lohnt sich!

Geiz ist (gerade bei Adwords) geil!

Herzliche Grüße,

Alexander Zotz

Abgelegt in Allgemein, google, google adwords, kostenlos, strategie, tipps | 1 Kommentar »


Donnerstag, 06. Mai 2010

In meinem heutigen Eintrag erfahren Sie, warum es im Rahmen der Adwords Optimierung besonders wichtig ist die Keywords zu optimieren. Immer wieder lerne ich Kunden kennen, die über einen Adwords Account mit einer großen Anzahl von Keywords verfügen. Zig tausende Keywords, wenn nicht gar mehrere zehntausend Keywords sind dabei keine Seltenheit.

Die Tagesbudgets sind im Gegensatz zu der Anzahl an Keywords jedoch meist im sehr überschaubaren Rahmen, sodass die Rechnung gar nicht aufgehen kann. Bei z.B. 10 EUR Tagesbudget und einem Klickpreis von um 1-2 EUR in vielen Branchen pro einzelnem Klick (!) können pro Tag eben nur 5-10 Klicks eingesammelt werden. Dementsprechend macht es auch keinen Sinn für 5-10 Klicks mehrere hundert Keywords einzubuchen (da reicht ein einziges Keyword meist schon aus) und Google nach dem Zufallsprinzip auswählen zu lassen, wo die Anzeige dann letzlich geschaltet wird. Derartige Kampagnen sind selten erfolgreich und durch die Breite Streuung vielmehr Geldverschwendung. Alle Blumenbeete im Stadtpark mit einer kleinen 10 L Gießkanne zu wässern klappt auch nicht, wenn Sie sich jedoch ein kleines Beet rauspicken indem die schönsten Blumen wachsen steigen die Erfolgschancen immens!

Meine Empfehlung für die Adwords Optimierung bezogen auf die Keywords lautet daher: Weniger ist mehr. Oftmals reicht es vollkommen aus auf ein oder zwei Dutzend Keywords zu optimieren, um das Budget auszuschöpfen. Konzentrieren Sie sich auf die wesentlichen Keywords – auch wenn diese pro Klick etwas teurer sind – und versuchen Sie für diese möglichst bei jeder Suchanfrage angezeigt zu werden. Erst wenn das Budget steigt sollten Sie sich vom “harten Kern” weg bewegen und zusätzliche Keywords buchen. Die Profis nennen das “Long Tail Optimierung” d.h. über eine Masse an günstigen Keywords letzendlich doch auf die nötige Klickzahl zukommen. Diesem stimme ich zu, allerdings erst dann und keinesfalls bevor Sie bei Ihren wichtigsten Keywords die optimale Präsenz zeigen und das Budget so hoch ist, dass Ihre Anzeige bei jeder Suchanfrage ausgeliefert wird.

Falls Ihnen das alles zu kompliziert übernehme ich als zertifizierter Google Advertising Professional die Adwords Optimierung gerne für Sie – Anruf genügt!

In diesem Sinne – weniger ist oftmals mehr wenn es darum geht Keywords zu optimieren,

Alexander Zotz

Abgelegt in google adwords, kostenlos, strategie, tipps | 1 Kommentar »


Mittwoch, 17. März 2010

In dieser Woche erhalten Sie als treuer Leser an dieser Stelle eine kleine kostenloste Checkliste mit Tipps für Ihr Online Marketing: 7 Tipps für erfolgreiches Online Marketing enthält alles, was gerade zum Start ins Thema wichtig ist. Drucken Sie sich die Liste am besten aus, und heften Sie gut sichtbar an Ihre Pinnwand o.ä.Und ganz wichtig: die Online Marketing Tipps, nutzen natürlich nur dem, der sich auch daran hält! :)

Online Marketing Tipps

Und bei weiteren Fragen, oder wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist,  finden Sie meine Kontaktdaten hier

Ihr

Alexander Zotz

Abgelegt in Allgemein, kostenlos, literatur, online marketing, strategie, tipps | 2 Kommentare »


Donnerstag, 11. März 2010

Webdesign Preise sind so unterschiedlich wie in kaum einer anderen Dienstleistung. Die Preise für professionelles Webdesign fangen bei wenigen hundert Euro für kleinere Homepages & ähnliche Projekte an und reichen bis in die tausende, wenn nicht gar in den sechsstelligen Bereich wenn es um Webauftritte von großen Unternehmen geht. Wichter als der Preis ist jedoch die Qualität (!!!), die für den Preis X angeboten wird. Qualität, Qualität, Qualität! Möchte man eine 08/15 Homepage, die aussieht wie bei jedem anderen auch, oder möchte man sich schon durch ein indivuelles Design von der Masse abheben? Soll die Homepage gut in den Suchmaschinen gefunden werden?

Ich erlebe immer wieder Kunden, die mit einem vermeintlich “günstigen” Angebot für das Webdesign ihrer Homepage böse auf die Nase fallen. Denn erst wenn der Webdesigner seine Arbeit beendet hat (und seine Rechnung bezahlt wurde) und es darum geht, Neukunden über die eigene Homepage zu werben, zeigt sich das wahre Ausmaß des Schnäppchens. So ist oftmals keine zeitgemäße Programmierung verwendet worden – diese sollte möglichst aus xhtml & css bestehen und daher ist im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung meist nicht viel zu erreichen. Im Gegenteil wird durch das dann gewonnene Wissen erkannt, dass gar eine neue – diesmal professionell aufgesetzte – Homepage notwendig ist. Damit ist das vermeintliche Schnäppchen de facto komplett rausgeworfenes Geld.

Bei einem Angebot inkl. Preis für Webdesign sollte also im Zweifel lieber etwas mehr bezahlt werden, anstatt hier am falschen Ende zu sparen und später die Konsequenzen tragen zu müssen. Generell würde ich aus meiner Erfahrung sagen, für die Homepage eines Dienstleister wie z.B. Berater, Anwälte usw. ist eine Flughöhe von 2.500 – 3.000 EUR angemessen als Preis für Webdesignund Programmierung einer Homepage. Es sollte tunlichst auf die Art der Programmierung geachtet werden – ein CMS nur bei echtem Bedarf und häufigen Änderungen, aber immer in sog. XHTML & CSS Programmierung. Und auch die Kreativität des Webdesigners sollte anhand von Referenzen geprüft werden.

Webdesign Preise müssen nicht überteuert sein, aber rechnen Sie einfach mal mit 20-30 Stunden Programmierarbeit für eine kleine bis mittlere Homepage und einem mittleren Stundensatz von 50-60 EUR. Dann sehen Sie, dass gute Arbeit nicht billig aber in jedem Fall ihren Preis wert ist. Schon bei der Auswahl eines professionellen Webdesigners unterstütze ich meine Kunden übrigens gerne, denn genau dort wird der Grundstein für den zukünftigen Erfolg im Online Marketing gelegt!

Was nix kostet is nix!

Alexander Zotz

PS: Aus trauriger Erfahrung (die meisten Kunden kommen dann zu mir, wenn es bereits schief ging und leider nicht schon vorab um sich eine Expertenmeinung einzuholen) kann ich sagen, dass ca. 90% aller günstigen Angebote einfach nur Schrott sind und daher selbst das wenige Geld nicht Wert. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber auf die wird man als Laie nur selten treffen (auch wenn jeder meint, er bekäme es toll & günstig über einen Bekannten)…Finger weg davon!!!

Abgelegt in Allgemein, kostenlos, online marketing, regionales marketing, strategie, tipps, webdesign | 1 Kommentar »


Donnerstag, 11. Februar 2010

Die Auswahl der richtigen Werbeagentur ist ein entscheidender, wenn nicht der entscheidende Punkt, für den zukünftigen Erfolg Ihres Marketing. Gerade im Online Marketing ist das Feld von schlechten bis hin zu sehr guten Agenturen sehr breit und oftmals können sich gerade die, die eigentlich nichts drauf haben, aber besonders gut verkaufen. Um die bestmögliche Wahl zu treffen sollten schon im Vorfeld Dinge betrachtet werden wie z.B. dass die Größe der Agentur zur Größe des Kunden – also Ihnen paßt. Auch der Standtortfaktor ist nicht zu unterschätzen – es arbeitet sich besser zusammen, wenn man auch regelmäßig zusammen am Tisch sitzt und Auge in Auge Rede und Antwort stehen muß.

Holen Sie soviele Angebote von Werbeagenturen bzw. Online Marketing Agenturen ein, wie Sie mögen – lassen Sie allerdings nach einer Vorauswahl nur 3 Kandidaten präsentieren. Man erkennt meist sehr schnell die Ausreißer, die Angebote die z.B. wegen zu hohem bzw. zu niedrigem Preis oder der generellen Qualität des Angebots aus der Reihe fallen. – Weg damit!

Achten Sie drauf, welche Agentur Sie (und alle anderen Kunden) lediglich mit 08/15 Geschwafel langweilt und welche Agentur bereits in der ersten Präsentation konkret auf Ihre Anliegen und Wünsche eingeht. Nach allen Präsentationen vor Ort empfiehlt es sich eine kleine Balanced Scorecard zu nutzen, um die Meinung der internen Entscheider zu einzelnen Kriterien festzuhalten und eine finale Entscheidung zu treffen. Übrigens auch ein gutes Mittel um sich gegenüber dem Einkauf oder der GF später einmal erklären zu können, warum die Entscheidung ausgerechnet auf Agentur XY gefallen ist.

Ein Beispiel für eine solche Matrix zur Auswahl einer Werbeagentur finden Sie zum kostenlosen Download hier. Sie können die Matrix nach Ihren Bedürfnissen anpassen, Kriterien, Anzahl der Entscheider usw. nach Ihren eigenen Vorstellungen anpassen. Die Einzelbewertungen erfolgt nach Schulnoten, das beste Bild ergibt sich, wenn Sie sich zwingen für jedes Kriterium einen 1., 2. und 3. Platz zu vergeben und die Notenskala dementsprechend breit nutzen. Freundlichkeitspunkte bzw. Noten helfen hier keinem weiter bei der Entscheidungsfindung, also seien Sie hart aber Gerecht in Ihrem Urteil.

Im Bereich Online Marketing, der ja mein Thema als Berater ist, begleite ich gerade solch strategisch extrem wichtige und kritische Übergangsprozesse zur Auswahl von Werbeagenturen und Agenturwechsel auch sehr gerne. Meine Kontaktdaten finden Sie hier.

Drum prüfe wer sich ewig bindet (bzw. lange + vor allem gut binden möchte)!

Ihr

Alexander Zotz

Abgelegt in Allgemein, agentursteuerung, kostenlos, literatur, online marketing, strategie, tipps | 4 Kommentare »


Freitag, 08. Januar 2010

Haben Sie schonmal ein Buch ohne Inhaltsverzeichnis vornedran gesehen? Nein? Google kämpft jeden Tag mit Millionen Internetseiten, die über kein Inhaltsverzeichnis verfügen. Und da Google es bequem mag, werden die Homepages mit einer entsprechenden Übersicht natürlich bevorzugt. Das Inhaltsverzeichnis aus Büchern läßt sich ins Internet übertragen in Form einer Sitemap sowie sog. Metatags auf jeder einzelnen Seite Ihrer Homepage. Diese Metatags sind für den normalen Besucher nicht sichtbar im Quelltext einer html-Seite hinterlegt und beschreiben in aller Kürze, worum es denn auf dieser Seite thematisch geht.

Prüfen Sie gerne einmal auf meiner Homepage, wie so etwas aussehen kann bzw. sollte, indem Sie z.B. mit dem Firefox meine Startseite unter www.alexander-zotz.de aufrufen oben im Browser auf das Menü “Ansicht” – “Seitenquelltext anzeigen” gehen. Dann wird ein Dokument geöffnet, in der der Quellcode der jeweiligen Webseite liegt. Ganz oben finden Sie die “meta” Angaben wobei die sog. “description” also die Beschreibung der Seite am wichtigsten ist. Genau dies liefert Google übrigens auch bei Suchanfragen aus, als kleinem Text zur jeweiligen Seite.

Immer wieder stoße ich auf Kunden, bei deren Homepage es leider schon an diesen Basics fehlt. Gute Metatags für jede einzelne Seite (ja, das macht Arbeit!) Ihrer Homepage zu haben, ist oftmals schon ein großer Punkt wenn es um Suchmaschinenoptimierung geht, um bei Google “weiter oben” zu stehen. Sagen Sie Google, was Sie zu bieten haben, dann kann Google Sie bei Suchanfragen auch entsprechend gut berücksichtigen! :)

Übersicht ist alles!

Alexander Zotz

PS: Sie dürfen sich gerne meine Metatags rauskopieren und für sich selbst adaptieren, bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Abgelegt in google, kostenlos, seo, tipps | Keine Kommentare »


Freitag, 23. Oktober 2009

Webkataloge ohne Backlinkpflicht sind ein wichtiger Bestandteil beim Linkaufbau für Ihre Homepage. Während es bereits eine große Zahl an kostenpflichtigen Webkatalogen und Branchenverzeichnissen gibt, gibt es auch einige die zwar kostenfrei sind, jedoch fordern dass man einen Link (meist von der eigenen Startseite) auf Sie setzt (Backlinkpflicht). Dies ist jedoch aus optischen Gründen meist nicht gewünscht, daher sollte man sich bei der Suchmaschinenoptimierung zunächst auf die Webkataloge konzentrieren, die kostenlos und ohne Backlinkpflicht sind.

Hierfür stellt www.ranking-check.de eine hervorragende Liste bereit, die Ihnen zeigt welche Webkataloge ohne Backlinkpflicht zum Linkaufbau genutzt werden können. Da die Liste sehr umfassend ist, sollte man zunächst bei den Katalogen mit hohem Pagerank beginnen und sich nach unten durcharbeiten – am besten über mehrere Wochen verteilt. Auf diese Weise erhöhen Sie sukzessive die Relevanz Ihrer Homepage und werden bemerken, wie Ihre Homepage sich in den Suchergebnissen nach vorne bewegt. Die komplette Liste finden Sie hier

Webkataloge ohne Backlinkpflicht zum Linkaufbau

Die Backlinks sind jedoch nur ein Teil der Suchmaschinenoptimierung, zu allen weiteren Punkten die berücksichtigt werden müssen um bei Google nach vorn zu kommen, berate ich Sie gerne.

Herzliche Grüße,

Alexander Zotz

PS: Kostenlos im Netz heißt meist mit Arbeit verbunden, dies gilt auch in diesem Fall! :)

Abgelegt in kostenlos, seo, strategie, tipps | 2 Kommentare »


Samstag, 12. September 2009

Vor wenigen Wochen ist das neue Telefonwerbegesetz in Kraft getreten. Seitdem sind sog. “Cold Calls” an Verbraucher sind generell ohne die vorherige (!) ausdrückliche (!) Einwilligung des Verbrauchers verboten und unter Strafe gestellt. Im B2B Bereich sind werbliche Anrufe weiterhin erlaubt, sofern davon auszugehen ist dass der Angerufe ein “vermutetes Interesse” am Angebot hat. Im kostenlosen Ratgeber der Rechtsanwälte Päsel Reiff Seifried wird ganz aktuell diese Änderung beleuchtet. Darüber hinaus wird jedoch auch auf nahezu sämtliche gerade im Internet wichtigen Aspekte eingegangen, wie z.B. Verwendung von Bildern und Marken, Gestaltung von Werbetexten, E-Mail Marketing mit Opt-In, UWG Gesetz usw.

Die Broschüre richtet sich an Marketingabteilungen und Werbeagenturen, sollte jedoch für jeden von Interesse sein, der u.a. im Internet um Kunden wirbt. Einziger Wehrmutstropfen für mich ist ein Kapitel zum Thema Domain-Recht, dass leider derzeit nocht fehlt. Fragen hierzu beantworte ich Ihnen jedoch gerne selbst bei Bedarf. Die Broschüre finden Sie als PDF zum kostenlosen Download unter:

http://www.prs-law.de/kostenlose-downloads-news-seminare/downloads/veroeffentlichungen.html

Bleiben Sie auf der sicheren Seite!

Ihr

Alexander Zotz

Abgelegt in Allgemein, kostenlos, literatur, rechtliches | Keine Kommentare »


Donnerstag, 10. September 2009

SEO Optimierung ist ja bekanntlich ein eher langwieriges und kostspieliges Thema…

Nichts desto trotz finden sich immer wieder kleine Highlights, bei denen die Eintragung kostenlos ist und trotzdem eine gute Sichtbarkeit bei Google zumindest für ein paar eigene Keywords gegeben ist: mein Highlight des Tages ist www.hotfrog.de – hier gab es durch einen kostenlosen Eintrag bereits nach wenigen Stunden eine erstaunlich gute Platzierung bei Google…ganz ohne aufwändige SEO Optimierung aber natürlich mit gut durchdachten Texten & Keywords zum Unternehmen! :)

Also: Mitnehmen!

Ihr Alexander Zotz

Abgelegt in Allgemein, google, kostenlos, seo, tipps | 1 Kommentar »