Archiv für die Kategorie ‘google’


Mittwoch, 23. Juni 2010

In Anbetracht der knappen Zeit (gleich geht’s in Südafrika um die Wurst) möchte ich in dieser Woche ein Praxisbeispiel für eine suchmaschinenoptimierte Landingpage liefern. Unter Landingpage versteht eine Unterseite der Homepage, die auf eine spezielle Zielgruppe und deren Bedürfnisse abgestimmt ist. Suchmaschinenoptimiert ist diese dann, wenn Sie genau dort gefunden wird, wo die jeweilige Zielgruppe bei Google danach sucht.

Bitte spielen Sie nun Zielgruppe (einen Steuerberater, der sich in Sachen Marketing & Werbung schlau macht) und suchen bei Google nach den Schlagworten “Steuerberater Werbung”, “Steuerberater Marketing”, “Steuerberater Mandantengewinnung”. Im Normalfall sollten Sie dann (in ganz Deutschland) auf der ersten Seite der normalen Suchergebnisse einen Eintrag finden, der Sie zur entsprechenden Landingpage meiner Homepage zum Thema Steuerberater Werbung weiterleitet

Gefunden & beeindruckt? Dann drehe ich in dieser Woche einmal den Spieß um und fordere Sie auf, in den Kommentaren zu diesem Beitrag zu schreiben warum die Landingpage dort steht – sprich die Antworten auf die Frage zu liefern “Was wurde wahrscheinlich alles gemacht?!”

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion!

Ihr

Alexander Zotz

Abgelegt in google, seo, tipps | Keine Kommentare »


Mittwoch, 16. Juni 2010

Haben Sie sich schonmal gefragt, wer sich eigentlich für die technische Programmierung interessiert, die hinter jeder Homepage steckt? Ihnen fällt niemand ein? Ich sag es Ihnen: Google und alle anderen Suchmaschinen haben ein großes Interesse daran, dass hier gute Arbeit geleistet wird. Warum? Weil hier der Unterschied zwischen der Qualität der einzelnen Websites deutlich wird – auch wenn sie wahrscheinlich rein optisch allesamt “gut” aussehen. Vergleichen Sie es mit einem Gebrauchtwagen, der optisch sehr gut aussieht aber vielleicht nur oberflächlich bearbeitet worden ist und eigentlich Schrott. Wenn es im Rahmen des Ranking bei Google darum geht, wer “oben” steht, haben Seiten die einen sog. validen Quellcode haben meist die Nase vorn.

Wie erkennt man nun aber ob die eigene Website einen sauberen Quellcode aufweist? Ganz einfach, das weltweite Konsortium genannt W3C, dass sich mit der Programmierung für das Internet beschäftigt, bietet ein kostenloses Tool zum Check und vor allem zur Anzeige von Fehlern auf der eigenen Homepage. Den sog. W3C Validator finden Sie hier, alles was Sie tun müssen ist die URL der Seite einzugeben, die Sie prüfen lassen möchten. Dann sehen sie entweder eine grüne Meldung oder aber eine rote Meldung nebst den Fehlern, die bei der Programmierung gemacht wurden. Diese gilt es im Falle eines Falles so lange zu beheben,  bis Ihnen der Validator “grünes” Licht gibt.

Nutzen Sie dieses Tool intensiv, um die Qualität Ihres Programmieres zu testen und bestehen Sie auf fehlerfreier Arbeit ggf. Nacharbeit. Ich nutze das Tool übrigens auch gern, wenn meine Kunden von mir ein Angebot eines externen Suchmaschinenoptimierers prüfen lassen wollen. Lassen Sie einfach dessen eigene Homepage überprüfen und sehen sich das Ergebnis an. Sollten hier schon Fehler vorhanden sein – wohlgemerkt auf der Homepage des  Suchmaschinenoptimierer höchst selbst bzw. seinen Referenzen – können Sie sich die Qualität der Arbeit, die er für Sie leisten möchte, an einer Hand ausrechnen! :-)

Valider Quellcode – dann klappt’s auch mit Google!

Alexander Zotz

Abgelegt in google, kostenlos, online marketing, seo, tipps, webdesign | Keine Kommentare »


Mittwoch, 26. Mai 2010

Telegate Media…oder wie man Google Adwords Kunden vergrault!

In dieser Woche möchte ich Ihnen einen Fall schildern, der mir gerade vor ein paar Tagen begegnet ist: Ein frustrierter Kunde, der sich von einem sog. “Mediaberater” der Telegate Media das blaue vom Himmel bzw. bei Google hat versprechen lassen. Die Telegate Media ist übrigens sog. “autorisierter Reseller” von Google Adwords in Deutschland…wobei sich meiner Meinung nach Google keinen Gefallen damit tut, den Leuten systematisch vorzuführen, dass Adwords Anzeigen nur rausgeworfenes Geld sind. Genau das Gegenteil ist nämlich der Fall, wenn ein echter Profi die Betreuung etc. des Adwords Accounts übernimmt.

Aber zu den Fakten zurück: Telegate Media (besser bekannt unter Klicktel bzw 11880) bietet den Kunden, die sich für einen Eintrag in den Auskunftsdatenbanken interessieren als optionale Möglichkeit auch Anzeigen bei Google Adwords an. Wobei man statt “bietet an” auch “drängt auf” sagen könnte – bei mir hat man es übrigens auch schon versucht! Am Telefon wird den Kunden soviel tolles in Sachen Google versprochen, dass ich darauf an dieser Stelle gar nicht näher eingehen möchte. Fakt ist, dass man das Adwords Paket ab 49,90 EUR buchen kann, sodass Anzeigen bei Google für einen geschaltet werden. Laufzeit 12 oder mehr Monate und bitte 3 Monate vor Ablauf kündigen, wer die Schnauze voll hat. Zum Zusammenhang zwischen der Seriösität bzw. dem Erfolg von Angeboten liegt ein älterer Eintrag in diesem Blog vor, den Sie hier finden. Auf den Punkt gebracht: Wer durch seine Dienstleistung seine Kunden zufrieden stellt, braucht keine Vertragslaufzeiten! :-)

49,90 EUR? Das ist doch ein Schnäppchen, oder? Und das inklusive des Aufwandes für laufende Betreuung & Optimierung und des eigentlichen Budgets für die Google Anzeigen, die pro Klick mit um 2 EUR z.B. für einen Steuerberater zu Buche schlagen. Rechnen wir mal nach und gehen davon aus, dass die Betreuung und Optimierung von einem edlen Ritter gratis erbracht wird und nur Google daran “verdient” 50:2 = 25 Klicks (=Besucher für die eigene Homepage) pro Monat. Haben wir also 25 Besucher, von denen aber selbst bei hochprofessionell aufgesetzten Kampagnen und Homepage nur 1 oder 2 überhaupt zum Telefon greifen, um z.B. den Steuerberater anzurufen. Denn nicht allen gefällt die Homepage, die Nase des Steuerberaters etc. FAZIT: Monatliche Ausgaben in Höhe von 50 EUR für nix (im kleinsten Paket!), über 12 Monate hinweg macht 600 EUR. Stolzes Sümmchen, oder?

Diese 600 EUR in Händen eines Adwords Profis, der Sie ganz gezielt betreut und nicht nur ein Callcenter-Verkäufer bzw. “Mediaberater” ist, würde Ihnen tatsächlich einige Kunden bringen. Das Mittel meiner eigenen Kunden aus dem Bereich der Steuerberater genommen, so ca. 5-10 Stück. Und somit eine sehr lohnende Investition, um neue Mandanten zu gewinnen!

Weitere Informationen und Meinungen von ehemaligen Kunden finden Sie hier

Bitte entschuldigen Sie, aber auch diese Woche ist wieder eine “Was nichts kostet ist nichts”-Woche in Sachen Internetdienstleistungen. Treue Leser kennen diese Weisheit ja schon aus den Bereichen der Suchmaschinenoptimierung und des Webdesigns. Haben wir einmal mehr die Bestätigung und sagen Dankeschön an die Telegate Media!

Erfolgreiche Werbung ist kein Schnäppchen, aber eine lohnende Investition zum fairen Preis!

Alexander Zotz

PS: Für alle Profis – der Kunde erhält sogar eine sog. “Auswertung”: Eine A4 Seite, auf der im vorliegenden Fall steht “Ihre Anzeige wurde 7776 potentiellen Kunden angezeigt”. Damit sind die Impressions gemeint, die Bezeichnung potentielle Kunden ist m.E. lächerlich bis unverschämt (wenn ich mit einem Plakat quer durch die Innenstadt laufe, kann ich auch nicht von potentiellen Kunden sprechen). Und “46 potentielle Kunden haben auf Ihre Anzeige geklickt” (=Klicks). Macht eine overall Klickrate (CTR) von 0,59 % an der man ablesen kann wie schlecht das Konto dahinter geführt ist. Sicherlich lassen sich nicht immer hohe CTRs erzielen, aber eine 2, 3 oder höher sollte schon vor dem Komma stehen, wenn das Konto professionell geführt wird! :-)

Abgelegt in google, google adwords, online marketing, regionales marketing, strategie, tipps | 204 Kommentare »


Mittwoch, 19. Mai 2010

Der Qualitätsfaktor bei Google Adwords

Kennen Sie den Qualitätsfaktor bei Google Adwords? Nein?! Dann sind wir schon beim ersten Stolperstein in Adwords, denn der Qualitätsfaktor entscheidet darüber, wieviel Budget Sie in die Hand nehmen müssen um auf die Summe von X Klicks zu kommen. Google ist sich in diesem Punkt leider selbst der nächste und zeigt den Qualitätsfaktor in der normalen Ansicht gar nicht an (!!!), dieser muß separat angehakt werden um sichtbar zu sein.

Anhand dieses Faktors gewichtet Google die von Ihnen ausgewählten Keywords in einer Skala von 0-10 wobei 0 bedeutet dass das Keyword überhaupt nicht relevant (aus Google Sicht) für Sie ist und auf der anderen Seite ein Keyword mit Faktor 10 nicht mehr besser, treffender sein könnte. Pauschal kann gesagt werden, alles was sich im Rahmen von 5-7 bewegt ist ein Keyword das beibehalten werden kann, den Rest bitte durch passendere Keywords ersetzen.

Welchen Einfluss hat der Qualitätsfaktor bei Google Adwords auf das Ranking der Anzeigen?

Antwort: Er ist der größte Hebel, den es im System Adwords gibt! Das bedeutet dass man entweder auf hohe Qualität (=Passgenauigkeit) der Keywords achtet, oder aber tiefer in die Tasche greifen muss, um die gleiche Position bei den Anzeigen zu erzielen. Auf diese Weise zahlt ein Konkurrent, der bei gleichen Keywords einen Qualitätsfaktor von sagen wir 7 erzielt ein gutes Stück weniger als Sie selbst z.B. mit einem Qualitätsfaktor von nur 5. Hierdurch lassen sich meiner Erfahrung nach 30-50% des Gesamtbudgets einsparen – bei gleicher oder sogar besserer Position in der Rangfolge der Anzeigen.

Optimieren läßt sich der Qualitätsfaktor durch regelmäßige Arbeit am Konto, z.B. Verbesserung von Anzeigentexten, regelmäßiges Aussieben von Keywords und ggf. sogar Optimierung der jeweiligen Zielseite. Neben dem Qualitätsfaktor, der sich auf einzelne Keywords bezieht, gibt es auch einen den man nicht einsehen, sondern nur erahnen kann. Den Qualitätsfaktor des gesamten Kontos. Hier fließen übergeordnet eine Menge Faktoren ein, kurz gesagt steht ein Konto dass regelmäßig gepflegt wird besser da als eines, das vor sich hin gammelt. Auch hier zahlt sich die Arbeit, die man in das Konto steckt wieder in barer Münze aus und wird von Google durch niedrigere Klickpreise belohnt.

Also machen Sie sich selbst an die Arbeit um Google nicht mehr Geld hinterher zu werfen als unbedingt nötig – oder beauftragen Sie einen Experten mit Optimierung & laufender Pflege Ihres Adwords Accounts – es lohnt sich!

Geiz ist (gerade bei Adwords) geil!

Herzliche Grüße,

Alexander Zotz

Abgelegt in Allgemein, google, google adwords, kostenlos, strategie, tipps | 1 Kommentar »


Dienstag, 20. April 2010

Stellen Sie sich bitte vor es ist Mittags, Sie laufen in Ihrer Pause durch die Stadt und haben ziemlich Hunger. Und wie Sie so des Weges schlendern, kommen Sie an zwei Fleischereien vorbei (in meinem süddeutschen Sprachgebrauch Metzger, aber ich versuche mich mal in hochdeutsch) bei denen Sie folgendes im Schaufenster bzw. auf den zahlreichen kleinen Schildern davor lesen:

Erster Fleischer: Wir haben Fleisch, Wurst und Schinken im Angebot.

Zweiter Fleischer: Heute für Sie im Angebot: leckere Mettbrötchen mit oder ohne Zwiebel, hausgemachter Wurstsalat und zarte Kalbsschnitzel.

Preisfrage: Wo gehen Sie wohl rein???

Sollte Ihre Wahl auf Nr. 1 fallen, so klicken Sie bitte jetzt das kleine Kreuzchen in der rechten oberen Ecke des Bildschirms und suchen den Schlachter Ihres Vertrauens auf. Wenn Sie sich für Nr.2 entscheiden, wollen wir Ihrer Entscheidungsfindung an dieser Stelle einmal etwas näher auf den Grund gehen: Wahrscheinlich hat Sie das zweite Angebot einfach mehr angesprochen, ohne dass Sie genau sagen können warum. Analyse: Es hat Sie angesprochen, weil der Metzger nicht einfach ganz allgemein gesagt, hat was es dort zu kaufen gibt. Er hat ganz im Gegenteil genau den Nerv bzw. ein akutes Bedürfnis von Ihnen angesprochen und seine tolle Lösung für Ihr “Problem” ansprechend, um nicht zu sagen appetitlich präsentiert…

- Im Internet, insbesondere auf den Homepages von Dienstleistern, funktioniert das haargenau und auch nur so. Bedürfnisse der Zielgruppe herausfinden (geht gut über Suchbegriffe), auf Bedürfnis eingehen (Thema aufnehmen auf einer einzelnen Seite Ihrer Homepage) und Lösung präsentieren (Ihr spezielles tolles Angebot). So einfach wär es, aber leider sind die leckeren Mettbrötchen im Internet immer noch eine Seltenheit – aber wer sie hat, der ist erfolgreich in der Kundengewinnung!

In diesem Sinne überlegen Sie zukünftig zweimal ob Sie einfach nur Ihr Angebot darstellen oder aber besser auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe eingehen wollen. Da liegen oftmals Welten dazwischen! :-)

Ihr

Alexander Zotz

PS: Noch mehr Online Marketing Beratung gibt’s hier…

Abgelegt in Allgemein, google, google adwords, seo, strategie, tipps, webdesign | 2 Kommentare »