Archiv für Juni 2010


Mittwoch, 30. Juni 2010

Gehören Sie auch zu den Häuslebauern? Haben Sie in eigener Regie gebaut oder ein Fertighaus gekauft? Falls nein – wie würden Sie beim Projekt Hausbau wohl vorgehen? Sicherlich haben Sie zahlreiche Ideen, die mit dem neuen Haus verwirklicht werden sollen. Ein schönes großes Wohnzimmer soll es sein, ausreichend Kinderzimmer für alles, was da noch so kommen möge und natürlich ein Stück Garten sollte auch dabei sein. Am besten pflegeleicht.

Wie setzen Sie all diese Ideen um? Rufen Sie direkt die Handwerker an, besprechen alle Details und sagen “macht einfach mal”? Nein, natürlich nicht, werden Sie nun sagen, selbstverständlich plant erstmal ein professioneller Architekt das komplette Objekt durch damit am Ende auch alles bis in den kleinsten Winkel genau paßt. Wie gehen Sie mit einem begrenzten Budget um? Kaufen Sie ein Fertighaus, dass im Zweifel in ähnlicher Form auch beim Nachbarn steht, oder warten Sie ggf. mit dem Kauf noch ein wenig oder suchen eine andere Lösung mit der Bank um sich Ihr ganz individuelles Traumhaus zu bauen?

Ganz egal was Sie beim Hausbau tun: Wenn es um die eigene Homepage im Internet geht setzen die meisten Menschen auf zwei Dinge: Ein Handwerker (Webdesigner/ Programmierer) geht völlig planlos ohne Konzept eines Architekten (z.B. Marketingberater) ans Werk und – wenn irgend möglich – wird auch gerne die billige 08/15 Einheitslösung von der Stange gekauft. Hauptsache ein paar Euro gespart dabei.

Aber: Auch in Sachen Neukundengewinnung im Internet setzt sich am Ende derjenige durch, der nicht am falschen Ende spart und mit genauem Plan vorgeht. Von daher ist Konzept + Homepage + Besuchergewinnung der Masterplan, damit es im Business läuft und die Bank außen vor bleiben kann, falls das Haus vielleicht noch einen Pool bekommen soll! :-)

Denken Sie mal drüber nach!

Ihr

Alexander Zotz

PS: Die Website Konzeption als Basis für Ihre Homepage/ Ihren Shop erhalten Sie natürlich bei az online marketing!

Abgelegt in Allgemein | Keine Kommentare »


Mittwoch, 23. Juni 2010

In Anbetracht der knappen Zeit (gleich geht’s in Südafrika um die Wurst) möchte ich in dieser Woche ein Praxisbeispiel für eine suchmaschinenoptimierte Landingpage liefern. Unter Landingpage versteht eine Unterseite der Homepage, die auf eine spezielle Zielgruppe und deren Bedürfnisse abgestimmt ist. Suchmaschinenoptimiert ist diese dann, wenn Sie genau dort gefunden wird, wo die jeweilige Zielgruppe bei Google danach sucht.

Bitte spielen Sie nun Zielgruppe (einen Steuerberater, der sich in Sachen Marketing & Werbung schlau macht) und suchen bei Google nach den Schlagworten “Steuerberater Werbung”, “Steuerberater Marketing”, “Steuerberater Mandantengewinnung”. Im Normalfall sollten Sie dann (in ganz Deutschland) auf der ersten Seite der normalen Suchergebnisse einen Eintrag finden, der Sie zur entsprechenden Landingpage meiner Homepage zum Thema Steuerberater Werbung weiterleitet

Gefunden & beeindruckt? Dann drehe ich in dieser Woche einmal den Spieß um und fordere Sie auf, in den Kommentaren zu diesem Beitrag zu schreiben warum die Landingpage dort steht – sprich die Antworten auf die Frage zu liefern “Was wurde wahrscheinlich alles gemacht?!”

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion!

Ihr

Alexander Zotz

Abgelegt in google, seo, tipps | Keine Kommentare »


Mittwoch, 16. Juni 2010

Haben Sie sich schonmal gefragt, wer sich eigentlich für die technische Programmierung interessiert, die hinter jeder Homepage steckt? Ihnen fällt niemand ein? Ich sag es Ihnen: Google und alle anderen Suchmaschinen haben ein großes Interesse daran, dass hier gute Arbeit geleistet wird. Warum? Weil hier der Unterschied zwischen der Qualität der einzelnen Websites deutlich wird – auch wenn sie wahrscheinlich rein optisch allesamt “gut” aussehen. Vergleichen Sie es mit einem Gebrauchtwagen, der optisch sehr gut aussieht aber vielleicht nur oberflächlich bearbeitet worden ist und eigentlich Schrott. Wenn es im Rahmen des Ranking bei Google darum geht, wer “oben” steht, haben Seiten die einen sog. validen Quellcode haben meist die Nase vorn.

Wie erkennt man nun aber ob die eigene Website einen sauberen Quellcode aufweist? Ganz einfach, das weltweite Konsortium genannt W3C, dass sich mit der Programmierung für das Internet beschäftigt, bietet ein kostenloses Tool zum Check und vor allem zur Anzeige von Fehlern auf der eigenen Homepage. Den sog. W3C Validator finden Sie hier, alles was Sie tun müssen ist die URL der Seite einzugeben, die Sie prüfen lassen möchten. Dann sehen sie entweder eine grüne Meldung oder aber eine rote Meldung nebst den Fehlern, die bei der Programmierung gemacht wurden. Diese gilt es im Falle eines Falles so lange zu beheben,  bis Ihnen der Validator “grünes” Licht gibt.

Nutzen Sie dieses Tool intensiv, um die Qualität Ihres Programmieres zu testen und bestehen Sie auf fehlerfreier Arbeit ggf. Nacharbeit. Ich nutze das Tool übrigens auch gern, wenn meine Kunden von mir ein Angebot eines externen Suchmaschinenoptimierers prüfen lassen wollen. Lassen Sie einfach dessen eigene Homepage überprüfen und sehen sich das Ergebnis an. Sollten hier schon Fehler vorhanden sein – wohlgemerkt auf der Homepage des  Suchmaschinenoptimierer höchst selbst bzw. seinen Referenzen – können Sie sich die Qualität der Arbeit, die er für Sie leisten möchte, an einer Hand ausrechnen! :-)

Valider Quellcode – dann klappt’s auch mit Google!

Alexander Zotz

Abgelegt in google, kostenlos, online marketing, seo, tipps, webdesign | Keine Kommentare »